Alba Berlin verteidigt Pokal-Titel nach intensiver Partie

//Alba Berlin verteidigt Pokal-Titel nach intensiver Partie

Alba Berlin verteidigt Pokal-Titel nach intensiver Partie


Albas Akeem Vargas (l.) und Alex King feiern nach dem Finalsieg gegen ratiopharm Ulm. Foto: dpa

Bester Werfer bei den Berlinern war Clifford Hammonds mit 19 Punkten. Bei den Ulmern, die weiter auf ihren ersten Triumph seit dem Pokalsieg 1996 warten mssen, kam Nationalspieler Per Gnther vor 6000 Zuschauern in der ausverkauften Ulmer Arena auf 25 Zhler.

“Vor dem Spiel htte uns das niemand zugetraut”, sagte Jan-Hendrik Jagla nach der Partie im TV-Sender Sport1 und meinte: “Vielleicht war Ulm etwas mde, aber wir haben auch hervorragend gespielt.” Alba-Coach Sasa Obradovic war stolz auf sein Team. “Ich bin sehr glcklich ber diesen Sieg. Ich denke, wir haben den Titel verdient.” Geschftsfhrer Marco Baldi lobte das vor der Saison vllig neu formierte Team in den hchsten Tnen. “Das war ein Sieg der Geschlossenheit, den wir sehr gerne mitnehmen.”

Platz drei hatten sich zuvor die Brose Baskets Bamberg gesichert. Der deutsche Meister bezwang Tabellenfhrer Bayern Mnchen mit 79:73 (35:34). Bayern-Coach Svetislav Pesic war nach der zweiten Niederlage des Wochenendes so verstimmt, dass er erst mit einstndiger Versptung Rede und Antwort stand. Am Samstag hatten die Bayern ihr Halbfinale gegen Ulm mit 72:90 verloren, Bamberg hatte sich Berlin mit 67:83 geschlagen geben mssen.

Im Endspiel lieferten sich beide Teams von Beginn an eine hoch intensive Partie. Angetrieben von ihren wieder ganz in orange gekleideten und ohrenbetubend lauten Anhngern, knpften die Ulmer nahtlos an ihre starke Leistung aus dem Halbfinale gegen die Bayern an. Doch auch Alba zeigte sich wie tags zuvor in Topform.

By | 2014-03-31T03:24:54+00:00 March 31st, 2014|Sport|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment