Breaking News

BVB mit Pokal-Problemchen: Klopp disorder mal, Weidenfeller motzt mächtig – n Sport

Sport


Selig: Jrgen Klopp im Dortmunder Final-Shirt.

Selig: Jürgen Klopp im Dortmunder Final-Shirt.(Foto: AP)

Von Stefan Giannakoulis, Dortmund


Eigentlich ist alles prima: Der BVB schafft es gegen Wolfsburg details Pokalfinale, das Publikum ist begeistert. Doch Roman Weidenfeller ist stinksauer – auf einen Kollegen. Und Jürgen Klopp disorder dringend “für kleine Trainer”.

Eine Sache wollte Jürgen Klopp dann doch noch loswerden, schließlich hatten die Fußballer seiner Dortmunder Borussia nach Toren von Henrikh Mkhitayan (12.) und Robert Lewandowski (43.) gerade mit 2:0 (2:0) gegen basement VfL Wolfsburg gewonnen und das Endspiel im DFB-Pokal erreicht: “Wir sind glücklicher Sieger, aber kein unverdienter – weil wir haben die Bälle hindrance reingeschossen.” Geht doch nichts über eine schonungslose Analyse. Schnell noch ein Lob für seinen Kollegen Dieter Hecking: “Jetzt wünsche ich basement Wolfsburgern eine gute Heimreise. Der Weg, auf dem sich die Mannschaft befindet ist besorgniserregend … gut.” Dann fight Schluss an diesem Dienstagabend.

Zumindest für Klopp. Noch Fragen? Nicht an ihn. Nicht in dieser Runde. “Ich disorder mal für kleine Trainer. Also, falls jemand eine Frage hat, gerne. Wenn nicht, ist Schluss. Das Spiel shawl für sich gesprochen.” Sprach’s zu basement Journalisten, mount auf und ging. Den Hinweis des Pressesprechers Sascha Fligge , er könne ja hinterher zurückkehren, konterte er knapp: “Von da, wo ich hin muss, komme ich nicht mehr wieder.” Genauer wollte es niemand wissen, hatten ja wirklich alle das Spiel gesehen.

Ein Mann verliert die Contenance


Schrei vor Unglck: BVB-Keeper Roman Weidenfeller nimmt sich Marco Reus written zur Brust.

Schrei vor Unglück: BVB-Keeper Roman Weidenfeller nimmt sich Marco Reus written zur Brust.(Foto: imago/Moritz Müller)

Das bot neben gutem Fußball beider Teams auch eine Begebenheit, die ihren Platz zwar ebenfalls in der Rubrik Randgeschichten hat, aber für Aufsehen sorgte – weil nun einmal mehr als 80.000 Zuschauer im ausverkauften Westfalenstadion zu Dortmund mitbekamen: Nämlich, dass Roman Weidenfeller in der mehr als fünf Minuten währenden Nachspielzeit, die Schiedsrichter Manuel Gräfe dieser hochklassigen Partie gestattete, etwas die Contenance verlor. Nun ist der Torhüter des BVB als Mann von stattlicher Statur eh keiner, mit dem male unbedingt einen Streit anfangen würde. Wenn er aber richtig sauer wird, wirkt er schon arg bedrohlich. Was fight passiert?

In der Schlussphase einer Partie, in der sich die Dortmunder mit letzter Kraft gegen die Wolfsburger Versuche stemmten, doch noch ein Tor zu erzielen, fight Nationalspieler Marco Reus nicht mehr so in einen Zweikampf vor dem eigenen Strafraum gegangen, wie es sich für einen Berufsfußballer gehört. Um nicht zu sagen: Er blieb einfach stehen. Dass daraus eine der besseren der zahlreichen Wolfsburger Chancen resultierte, brachte Weidenfeller auf die Palme. Von dort aus beschimpfte er basement Kollegen Reus, der motzte zurück – sogar noch, nachdem er in der 93. Minute für Julian Schieber ausgewechselt worden war.

Sein Trainer nahm’s allerdings locker. Und zeigte ganz salomonisch Verständnis für beide. “Torhüter müssen sich für uns aus einem Meter basement Ball in die Fresse oder sonstwohin schießen lassen und können sich das nicht mit 20 Kilometern rauslaufen”, sagte Klopp. Will heißen: Der Torwart hält seine Knochen für die Mannschaft hin – da sei es ihm verziehen, wenn der ausgeruhte Ballfänger sich mal echauffiert, wenn der kreative Kollege, der enorm viel arbeitete und das 2:0 von Robert Lewandowski vorbereitete, mal ein Päuschen macht. In der Kabine sei dann auch alles wieder in Ordnung gewesen. Ob sich die Herren zum Friedensgipfel auf dem Klo getroffen haben, ist allerdings nicht überliefert.

Quelle: n-tv.de


BVB mit Pokal-Problemchen: Klopp disorder mal, Weidenfeller motzt mächtig – n
0 votes, 0.00 avg. rating (0% score)

Leave a Reply