Der große Gerüchte-Check: So gut wird das iPhone 6

//Der große Gerüchte-Check: So gut wird das iPhone 6

Der große Gerüchte-Check: So gut wird das iPhone 6

Die Konkurrenz hat vorgelegt, jetzt richten sich alle Augen auf Apple. Samsung nutzte den diesjährigen „Mobile World Congress“ in Barcelona um der Weltöffentlichkeit sein neues Flaggschiff Galaxy S5 vorzustellen. HTC legte vor kurzem auf einer eigenen Veranstaltung mit seinem neuen HTC One M8 nach. Mit Sonys Xperia Z2 und dem G Pro 2 von LG gesellen sich noch zwei weitere Schwergewichte in die Riege der Hightech-Smartphones. Während die großen Hersteller ihre schweren Geschütze bereits aufgefahren haben, schaut sich Apple das Treiben der Platzhirsche lieber noch aus der Ferne an – man kennt das. Lange wird der Konzern aus Cupertino jedoch nicht mehr in der Rolle des Zuschauers verharren: Experten erwarten, dass sich Apple im Herbst dieses Jahres mit dem iPhone 6 mitten in die neue Runde im Smartphone-Kampf stürzen wird – doch mit welchen Waffen? FOCUS Online hat sich in der Gerüchteküche umgesehen.

Apple steht unter Innovationsdruck. Dem Unternehmen geht es finanziell gut, allein von Oktober bis Dezember 2013 verkaufte der Konzern 51 Millionen Smartphones, dazu 26 Millionen Tablets, was deutliche Steigerungen zum vorherigen Quartal bedeuteten. Der Umsatz stieg gar auf einen Rekordwert von 57,6 Milliarden US-Dollar. Und dennoch gab der Börsenkurs empfindlich nach, die Apple-Aktie fiel kurz nach Bekanntgabe der neuen Zahlen um sechs Prozent. Die Analysten hatten mehr erwartet. Die enttäuschte Reaktion der Experten steht dabei sinnbildlich für die derzeitige Lage des Technik-Giganten: Was Apple liefert ist gut, aber irgendwie nicht mehr gut genug. Von dem Unternehmen, das mit dem ersten iPhone einen komplett neuen Markt erschlossen hatte, der heute ein Milliarden-Geschäft ist, verspricht man sich mehr als Produktpflege, mehr als einen Fingerabdruck-Sensor und einen schnelleren Prozessor.  

Endlich ein größeres Display?

Dass iPhone 6 könnte nun einlösen, was sich viele schon von den Vorgänger-Modellen versprochen hatten. Unlängst drang im Zuge des Patentstreits zwischen Apple und Samsung ein internes Dokument an die Öffentlichkeit. Darin klagen Manager des iPhone-Herstellers darüber, nicht die Produkte zu besitzen, die sich heutige Kunden wünschten: Smartphones unter 300 US-Dollar und Telefone mit großen Displays. Besonders in letzter Disziplin wird das iPhone 6 wohl einen Schritt auf die Wünsche der Nutzer zugehen. Hartnäckig halten sich Gerüchte, dass neue Flaggschiff werde über ein 5,5 Zoll großes Display aus widerstandsfähigem Saphirglas verfügen – das wären fast Phablet-Maße. Zum Vergleich: Das aktuelle iPhone 5s bringt es auf eine Bildschirmdiagonale von vier Zoll. Doch damit nicht genug, Apple soll außerdem an einer 4,5 bis 4,7 Zoll großen Version des iPhone 6 arbeiten. Immer wieder machen entsprechende Konzeptzeichnungen und Fotos die Runde – Informationen, die natürlich stets mit Vorsicht zu genießen sind. Gerade im Hinblick auf die Konkurrenz wäre es jedoch keine Überraschung, wenn Apple dem iPhone 6 tatsächlich ein spürbar größeres Display gönnen würde.
 

Apple iPad Air im Test – leicht, stabil und schnell

By | 2014-04-13T13:26:57+00:00 April 13th, 2014|Wissen|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment