Er will seinen Sohn sehen: Amt muss Hartz-IV-Empfänger Reise nach Asien …

//Er will seinen Sohn sehen: Amt muss Hartz-IV-Empfänger Reise nach Asien …

Er will seinen Sohn sehen: Amt muss Hartz-IV-Empfänger Reise nach Asien …

Der Mann hatte vor dem Landessozialgericht in Essen geklagt, um seinem zehnjährigen Sohn zum Geburtstag besuchen zu können. Die Richter entschieden: Das Jobcenter Düsseldorf muss die dreiwöchige Reise bezahlen. Sie kostet mit Flug, Unterbringung und Verpflegung 2100 Euro.

Die Begründung des Gerichts lautet: „Die Ausübung des Umgangsrechts des Vaters mit seinem Sohn ist eine wichtige Stütze für die Entwicklung des Kindes.“ (Az.: L 7 AS 2392/13 B ER). Eine Reisedauer von drei Wochen sei angemessen. Ein kürzerer Aufenthalt könne einer erfolgreichen Wahrnehmung des Umgangsrechts entgegenstehen. Von dem Fall berichtet die „Bild“-Zeitung in ihrer Donnerstagsausgabe.

„Ich bin kein Schmarotzer. In diesen Moloch Surabaya geht man nicht freiwillig. Das ist kein Urlaub. Ich will nur meinen Sohn sehen“, sagte der Kläger der Zeitung. Vor einigen Jahren war der Sohn mit seiner Mutter nach Indonesien ausgereist – ohne die Zustimmung des Mannes. Seitdem hielt er telefonisch und schriftlich Kontakt mit ihm.

Video: So bringen Sie Ihrem Kind den richtigen Umgang mit Geld bei

By | 2014-04-04T04:09:34+00:00 April 4th, 2014|Reise|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment