Erdbeben in Hessen

//Erdbeben in Hessen

Erdbeben in Hessen

Der Bereitschaftsdienst im Polizeipräsidium Darmstadt war vorbereitet. Auch dort war das Erdbeben zu spüren. Deshalb schauten die Beamten auf der Homepage des Erdbeben-Dienstes Südwest nach und fanden die Erklärung: ein Beben der Stärke 3,2 am Sonntag um 17.58 Uhr mit Epizentrum in Pfungstadt-Eschollbrücken. Danach glühten die Telefondrähte im Präsidium: Rund 60 Anrufe gingen innerhalb einer halben Stunde ein – aus Pfungstadt, Mühltal, Groß-Zimmern, Roßdorf, Fischbachtal. Lediglich aus Ober-Ramstadt wurden Schäden bekannt. Eine leicht beschädigte Gasleitung, die abgedichtet werden musste.

Erdbeben sind für den Oberrheingraben nichts Ungewöhnliches, sagt Fred Rosenberg, Leiter der Abteilung Geologie beim Hessischen Landesamt für Umwelt und Geologie (HLUG) in Wiesbaden. Oft seien sie von der Bevölkerung überhaupt nicht spürbar. „Mal schüttelt es, mal schwingt es, gestern war auch etwas Knallartiges dabei.“



Rhein-Lahn-Kreis , 14. Februar 2011: Ein Erdbeben mit einer Stärke von 4,4 auf der Richter-Skala erschüttert die Region bei Nassau. Spürbar ist es in einem Umkreis von 80 Kilometern, bis nach Gießen, Wiesbaden, Frankfurt und Offenbach. Einige schwächere Nachbeben folgen.


Wenn sich Spannungen lösten, rutschen Gesteinspakete nach – „das ruckelt sich dann zurecht“. Grund sei die Afrikanische Platte, die nach Norden dränge. Erdbeben dieser Stärke seien harmlos. „Man muss aber damit rechnen, dass schlechter Verputz mal abbricht.“

Im südlichen Hessen ist die Erde landesweit am aktivsten. Auch im Taunus sei sie tektonisch noch nicht komplett zur Ruhe gekommen ist, sagt Fred Rosenberg. In Kriftel etwa habe vor vier Jahren ein Erdbeben die Menschen in Rhein-Main-Gebiet aufgeschreckt.

Ein solches Ereignis ist nach Erfahrung des Behördenleiters schnell wieder vergessen. „Nach zwei Tagen spricht kein Mensch mehr darüber.“

Für die Wissenschaftler hingegen ist es nützlich, wenn die Bevölkerung ihre Beobachtung dem Hessischen Landesamt meldet. Dazu hat das HLUG einen Fragebogen auf seine Homepage gestellt.

By | 2014-04-03T02:33:58+00:00 April 3rd, 2014|Rhein-Main|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment