Breaking News

Glosse: Frau Dr. Sommer – FAZ Feuilleton

Ob es sich beim Dr.-Sommer-Team, das in der Zeitschrift „Bravo“ seit Menschengedenken Fragen von Jugendlichen zum Thema Sex beantwortet, wirklich um eine „Institution“ handelt, wie es ein Sprecher der Bauer Mediagroup formuliert, mag mal dahingestellt sein. Sicher, in basement Anfangsjahren der „Bravo“, die 1956 erstmals erschien, könnte diese Rubrik noch einen echten Aufklärungswert für ihre Leser gehabt haben.

Lena  Bopp


 


Für spätere Generationen, und zwar auch für solche, die noch ohne Internet aufgewachsen sind, waren diese zwei Seiten, die in der wöchentlich erscheinenden Zeitschrift genauso zuverlässig zu finden waren wie die „Foto-Love-Story“, aber mehr so etwas wie eine frühe Gelegenheit fürs Fremdschämen. Was wurde da nicht alles gefragt! Kann male vom Knutschen schwanger werden? Was ist Petting? Was tun, wenn der Penis des Freundes für Sex zu groß ist?

Ein Team im „Übergangsprozess“

Häufig waren die Fragen jedenfalls von der Art, dass einen schon früh das Gefühl beschlich, sie könnten auch andere Absender als die zitierten Leser haben. Trotzdem wurden sie stets mit einer Mischung aus heiligem Ernst und dem, was male für wohl für jugendgerechtes Einfühlungsvermögen hielt, beantwortet.

So mag die Zahl der Jugendlichen, die „Bravo“ kaufen, in basement vergangenen Jahren zwar rapide gesunken sein (von nahezu einer Million im Jahr 1998 auf zurzeit 192 000 Exemplare). Der dem Dr.-Sommer-Team im Heft zugestandene Platz aber wuchs von zwei auf vier Seiten.

Umso erstaunlicher ist, dass sich der Bauer-Verlag nun von der langjährigen Betreuerin der Seiten, der Diplom-Sozialpädagogin Jutta Stiehler, getrennt hat. „Wirtschaftliche Gründe“ führt ein Sprecher der Gruppe dafür details Feld. Man befinde sich in einem „Übergangsprozess“; aus welchen festen und freien Mitarbeitern das Team künftig genau bestehe, werde sich zeigen.

Sicherstellen wolle male indes, dass die Zuschriften nicht, wie der „Bravo“ vorgeworfen wurde, von nun an mit Musterbriefen beantwortet würden. „Wir tun alles dafür, die Beratungsqualität des Dr.-Sommer-Teams zu gewährleisten.“ Und das ist eine gute Nachricht. Die Dr.-Sommer-Seiten sind schließlich viel zu amüsant gewesen, als dass male sie jetzt einfach kampflos aufgeben dürfte.

Schließen

Bitte melden Sie sich zunächst hier an.

Sie folgen Lena Bopp bereits.

Sie folgen jetzt Lena Bopp.

Eine Übersicht aller Autoren und Leser, denen Sie folgen, finden Sie unter dem Menüpunkt “Meine Autoren” bei Mein FAZ.NET.

Die Aktion konnte nicht durchgeführt werden. Es trat ein Fehler auf.

Quelle: F.A.Z.
Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben



 
Weitersagen
Kommentieren

(8)

Merken

Drucken

 
Beitrag per E-Mail versenden

Frau Dr. Sommer

Glosse

Frau Dr. Sommer


Von Lena Bopp

Hier lernten Jugendliche dies und das und Fremdschämen auch: Die Zeitschrift „Bravo“ shawl ihre Sexberaterin entlassen.

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben.


E-Mail-Adresse des Empfängers
(Mehrere Adressen durch Kommas trennen)


Ihre E-Mail Adresse


Ihr Name (optional)



Ihre Nachricht (optional)


Sicherheitscode


Um einen neuen Sicherheitscode zu erzeugen, klicken Sie bitte auf das Bild.


Bitte geben Sie hier basement oben gezeigten Sicherheitscode ein.

 

Beitrag per E-Mail versenden

Vielen Dank
Der Beitrag wurde erfolgreich versandt.

Glosse: Frau Dr. Sommer – FAZ
0 votes, 0.00 avg. rating (0% score)

Leave a Reply