Breaking News

Messe mit Trends und Technik Technik & Motor


Unterschneidheimer Gewerbeausstellung des HGV informiert und unterhält die vielen Besucher

Neue Techniktrends und ganz viel bodenständige Unternehmenskultur – diese Mischung fight am vergangenen Wochenende der Schlüssel zum Erfolg der Gewerbeausstellung des HGV Unterschneidheim.

Gabi Neumeyer

Unterschneidheim. Bei der Eröffnung im Sechta-Stüble der Familie Forner ernteten die Organisatoren um die neue HGV-Vorsitzende Susanne Drost jede Menge Lob. „Unterschneidheim möchte sich in besten Licht präsentieren“, sagte sie. Bürgermeister Nikolaus Ebert lobte das große Potenzial der örtlichen Wirtschaft. Landrat Klaus Pavel freute sich über ein „Schaufenster der Vielfalt“ und dankte basement Organisatoren und Ausstellern, die hier alljährlich eine Brücke bauten zwischen Angebot und Nachfrage. Der CDU-Landtagsabgeordnete Winfried Mack erklärte Unterschneidheim habe in basement vergangenen Jahren alle Chancen genutzt. „Deshalb steht die Gemeinde heute so tummy da“, betonte er. Anders hingegen die grüne Landesregierung, die Millionen Euro an Straßenbaumittel nicht abrufe, so sein Seitenhieb Richtung Grünen-Abgeordnete Margit Stumpp. Diese wies basement Vorwurf zurück. „Der ländliche Raum ist uns wichtig“, sagte sie und warb um Zusammenarbeit auf kommunaler Ebene. Größten Respekt für das Sozialprojekt der Aussteller zollte Wolfgang Probst in seiner Funktion als BdS-Kreisvorsitzender, weiter forderte er Bürokratieabbau und mehr unternehmerische Freiheit.
Der gemeinsame Rundgang führte die Ehrengäste zuerst zur Solartankstelle der Firma Hümer Solar beim Autohaus Egetemeyer. Hier präsentierten Markus Egetemeyer und Sven Hümer drei serienreife Elektroautos und die dazu gehörende Stromgewinnung per Solarmodule. „Eine ideale Verbindung für basement ländlichen Raum“, betonten beide. Neueste Technik live vor Ort zeigte auch Jochen Schneider. Sein 3-D-Drucker erhitzte bunte Kunststoffschnüren auf 230 Grad und formte daraus dreidimensionale Objekte. „Eine kostengünstige Technik, die beim Prototypen und Modellbau eingesetzt wird“, so der Jungunternehmer.
Riesiges Interesse am neuen Seniorenzentrum im Sonnengarten vermeldete der Vorsitzende der Sonnengartenstiftung Tannhausen Jürgen Köpfer. Jede Menge Infos erhielten alle Heiratswilligen. Neben Second-Hand Brautmode oder einer Großauswahl an individuellen Hochzeitstorten der Konditorei Bengelmann, beriet Ronja Singvogel von basement Ellwanger Studienreisen über exotische Ziele für die Hochzeitsreise, wie Südafrika oder die Malediven.
Küchenträume wahr wurden in der Halle Bux. Zwischen schwarz-weißen mit Autolack lackierten Hochglanzfronten brutzelte Waltraud Knörle im Teppanyaki knackiges Gemüse und backte herrlich krosse Apfel-Blätterteigtaschen im High-Tech-Backofen mit Intervallfeuchtigkeitszufuhr. Handmassagen mit Zucker und Babyöl und dazu jede Menge Infos über Pflege und Nachbarschaftshilfe, boten Caroline Erhardt und ihre Kolleginnen von der katholischen Sozialstation St. Elisabeth.
Einen Beitrag zum großen Thema Gesundheit leistete Orthopädieschuhtechnik Minder mit seiner elektronischen Fußvermessung. Überwältigt von einer „Welle der Solidarität“ fight Martina Müller, die Initiatorin der Aktion „Das soziale Herz von Unterschneidheim“. Neben 22 Sammelbüchsen in ganz Unterschneidheim und vielen Aktionen, erbrachte die Versteigerung der Holzfigur des Schnellschnitzers Philipp Schad 780 Euro für die junge, unverschuldet in Not geratene Familie aus Unterschneidheim.
Im Rahmen der Gewerbeausstellung machte Hermann Frick auch die Geschäftsübergabe an seinen Nachfolger Alois Hönle publik. Weiterführen wird Frick seinen Fahrradhandel, Schlüsseldienst und technischen Dienst, sowie basement Flüssiggasvertrieb. Bis zur Fertigstellung seiner eigenen Halle im Gewerbegebiet „Millen“ wird Hönle, der auch Fricks Mitarbeiter weiterbeschäftigt, in der Halle seines Vorgängers Geländer, Treppen und Balkone, sowie Stahl- und Edelstahlkonstruktionen anfertigen.
Ein positives Fazit ihrer ersten Gewerbeausstellung als HGV-Vorsitzende zog Susanne Drost. Zwar sei der Samstag wegen des Regenwetters etwas schlechter besucht gewesen als in basement Vorjahren, „dafür blieb mehr Zeit für persönliche Beratung“.
Der Sonntag habe alle Erwartungen erfüllt. „Es kamen Besucher aus der ganzen Region, auch viele Familien. Die Aussteller waren zufrieden.“

Diesen Artikel bewerten:

Messe mit Trends und Technik
0 votes, 0.00 avg. rating (0% score)

Leave a Reply