Ökonom Bofinger ruft Finanzminister Schäuble zum Schuldenmachen auf

//Ökonom Bofinger ruft Finanzminister Schäuble zum Schuldenmachen auf

Ökonom Bofinger ruft Finanzminister Schäuble zum Schuldenmachen auf

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

16. März 2014 16:25 Uhr

Investitionsstau

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger ruft die Bundesregierung dazu auf, mehr Schulden zu machen – um den “Investitionsstau bei der Infrastruktur” auflösen.


  1. Der Würzburger Ökonom Peter Bofinger hatte schon immer ein entspannteres Verhältnis zu Staatsschulden als viele seiner Kollegen. Foto: dapd

“Angesichts der Rekordniedrigzinsen [zu den die Bundesrepublik sich Geld leihen kann] ist die Gelegenheit so günstig wie nie”, sagte der Würzburger Volkswirt der Welt am Sonntag.

Deutschland muss Investoren 1,5 Prozent Zins pro Jahr bieten, um sich für zehn Jahre Geld zu borgen. Bofinger:

Wenn der Bund den Spielraum der Schuldenbremse ausnutze, könne er – statt wie geplant 6,5 Milliarden Schulden 2014 und 2015 – Verbindlichkeiten in Höhe von 27,5 Milliarden Euro eingehen.

Das Kabinett hatte am Mittwoch die Finanzplanung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble beschlossen. Diese sieht vor, ab 2015 ohne neue Schulden auszukommen.

Leitartikel: Schäubles Haushalt – nur scheinbar ambitioniert

Werbung

Autor: AFP/BZ

0 Kommentare

Damit Sie Artikel auf badische-zeitung.de kommentieren können, müssen Sie sich bitte einmalig bei Meine BZ registrieren. Bitte beachten Sie
unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

‘);
targetEl.addClass(‘x-error’);
$(‘label[for=”‘+el+'”]’).addClass(‘x-error’);
}
}

if (typeof clearError == ‘undefined’) {
function clearError(el) {
var targetEl = $(‘#’+el);
$(‘#erBox’+el).remove();
targetEl.removeClass(‘x-error’);
$(‘label[for=”‘+el+'”]’).removeClass(‘x-error’);
}
}

  • ‘+msg+’

    By | 2014-03-17T01:14:42+00:00 March 17th, 2014|Wirtschaft|0 Comments

    About the Author:

    Leave A Comment