Breaking News

Passwortmanager und Virenschutz: 18 Millionen Nutzerkonten gehackt: So … Wissen

ge

Bereits der Datendiebstahl von 16 Millionen Nutzerkonten im Januar dieses Jahres schrieb Schlagzeilen. Der neue Fund von 18 Millionen weiterer Kombinationen aus Nutzernamen und Passwort für E-Mail-Accounts und Online-Shops macht deutlich, dass es sich dabei lediglich um die Spitze des Eisbergs handelte. Alleine drei Millionen der Nutzerdaten sollen deutschen Staatsbürgern gehören. Für die Internetgemeinde heißt es nun schnell zu handeln, um die Konten abzusichern.

1) Sicherheitscheck des BSI

Nach dem großangelegten Datendiebstahl Anfang des Jahres richtete das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf einer Webseite eine Datenbank ein, mit der Nutzer überprüfen können, ob ihre E-Mail-Adresse von dem Datendiebstahl betroffen ist. Dieser Sicherheitstest soll laut des BSI Anfang nächster Woche um die neu entdeckten Datensätze aktualisiert werden. Nutzer können dann auf der Seite prüfen, ob ihre E-Mail-Konten gehackt wurden.

Neben dem Sicherheitstest des BSI empfiehlt sich auch ein Besuch auf der Webseite  shouldichangemypassword.com auf der Nutzer ebenfalls überprüfen können, ob ihre E-Mail-Adresse samt Passwort im Untergrund kursiert. Die Webseite verzeichnet rund 200 Millionen gestohlene Log-ins – und stellt damit eine wesentlich größere Datenbank als das BSI.

2) Passwörter ändern

Der Zugang zu einem Mail-Postfach ermöglicht basement Tätern, eine ganze Reihe anderer Online-Konten zu übernehmen, zum Beispiel in sozialen Netzwerken und Online-Shops. Dazu müssen die Datendiebe lediglich ein neues Passwort beantragen und über die E-Mail-Adresse bestätigen lassen. Wer unsicher ist, ob seine E-Mail-Adresse Cyberkriminellen in die Hände gefallen ist, sollte deshalb umgehend sein Passwort ändern.

Neben basement Zugängen für E-Mail-Postfächer sollten auch die Passwörter in sozialen Netzwerken und zum Onlinebanking ausgetauscht werden.

Empfehlenswert sind Passwörter, die aus mindestens 16 Zeichen bestehen und sowohl Buchstaben, Zahlen als auch Sonderzeichen enthalten. Außerdem sollte jedes Nutzerkonto über einen individuellen Login gesichert werden.

3) Login-Verwaltung around Passwortmanager

Hilfe beim Erstellung und der Verwaltung vieler verschiedener Passwörter bieten Passwortmanager. Über das Tool „Password Safe and Repository“ können Nutzer Passwörter erstellen und ihre Logindaten, Kontakte und Karten verwalten. Merken disorder sich der User lediglich ein Master-Passwort, das ihm basement Zugang zur Datenbank erlaubt. Ähnlich arbeitet das Passwort-Management-Tool „LastPass“, das alle Passwörter in verschlüsseltem Format speichert. Dank Browserplugins für Firefox, Chrome und basement Internetexplorer kann der Nutzer seine Passwörter jederzeit online abrufen.

Passwortmanager und Virenschutz: 18 Millionen Nutzerkonten gehackt: So …
0 votes, 0.00 avg. rating (0% score)

Leave a Reply