Reformpolitik fordert Tribut: Chinas Industrie schrumpft weiter – n

//Reformpolitik fordert Tribut: Chinas Industrie schrumpft weiter – n

Reformpolitik fordert Tribut: Chinas Industrie schrumpft weiter – n

Wirtschaft


Chinas Regierung richtet die Wirtschaft des Landes verstärkt auf den privaten Konsum aus. Die vor allem auf den Export ausgerichtete Industrie leidet derzeit darunter. Mit dem Einkaufsmanagerindex geht es weiter runter.


Der chinesische Binnenmarkt steht im Fokus der Pekinger Regierung.

Der chinesische Binnenmarkt steht im Fokus der Pekinger Regierung.(Foto: picture alliance / dpa)

Mit der chinesischen Industrie geht es weiter bergab: Im März sank der vorläufige Einkaufsmanagerindex der Großbank HSBC auf den tiefsten Stand seit acht Monaten und lieferte damit ein neues Signal, dass Chinas Wachstum im ersten Quartal enttäuschen dürfte.

Der Index fiel auf 48,1 von 48,5 im Vormonat, womit der Indikator den dritten Monat in Folge auf eine Schrumpfung der Industrieproduktion deutet. Werte über 50 Zähler deuten auf ein Wachstum des Sektors hin, Stände darunter auf eine Schrumpfung.

Nach Angaben von Analysten erhöht sich mit den neuen schwachen Daten der Druck auf die kommunistische Staatsführung, für neue Wachstumsimpulse zu sorgen. “Das Wachstum Chinas hat sich weiter verlangsamt”, erklärte HSBC-Ökonom Qu Hongbin. “Die Schwäche zeigt sich auf einer breiten Front. Wir erwarten, dass die Regierung eine Reihe von Politikmaßnahmen ergreift, um das Wachstum zu stabilisieren.”

Wirtschaft wird neu ausgerichtet

In letzter Zeit hat sich die Wachstumsdynamik in China merklich abgeschwächt, nicht zuletzt, weil die Regierung wichtige Strukturreformen umsetzt. Im November 2013 hatte die Staatsführung der Volksrepublik eine Reihe von Reformzielen enthüllt. Sie wollen die Wirtschaft aus ihrer bisherigen Abhängigkeit von Exporten und großen staatlichen Infrastrukturprojekten befreien und stärker auf den privaten Konsum setzen.

Eine solche Neuausrichtung könnte zwar die chinesische Wirtschaft langfristig stärken, sagen Experten. Kurzfristig schmälert eine solche Reform aber das Wachstum. So schrumpft das Wachstum rasch, wenn etwa veraltete Fabriken geschlossen werden, während neu aufgebaute Dienstleistungsfirmen nur allmählich zum allgemeinen Wirtschaftswachstum beitragen.

Quelle: n-tv.de


By | 2014-03-24T08:22:55+00:00 March 24th, 2014|Wirtschaft|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment