Reus-Gala | Lewandowski schmollt nach Elfer-Streit

//Reus-Gala | Lewandowski schmollt nach Elfer-Streit

Reus-Gala | Lewandowski schmollt nach Elfer-Streit

Die Bayern können froh sein, dass die Meisterschaft schon entschieden ist. Der BVB kommt immer besser in Fahrt, überrollt Mainz mit 4:2.

Dortmund hat jetzt 16 Punkte aus den letzten sechs Spielen geholt. Weil Marco Reus in Riesen-Form ist! Gestern konnte er sich sogar einen Elfer-Knatsch mit Lewandowski erlauben.
Reus glänzt, nur Lewandowski schmollt.

Die 79. Minute: Elfmeter für Dortmund! Reus schnappt sich den Ball, aber auch Lewandowski will schießen. Der Pole will die Torjäger-Kanone (im Moment 18 Treffer, genau wie Bayerns Mandzukic). Aber Reus setzt sich durch, versenkt den Elfer zum 4:2.

Vergrößern
Marco Reus-Gala! Robert Lewandowski schmollt
Reus versenkt den Elfmeter zum 4:2. Sein 15. Saisontor in der Bundesliga. Aber auch Lewandowski hätte gerne geschossen

Brisant: Lewandowski führt die Scorer-Liste (29 Punkte) der Bundesliga jetzt nur noch mit einem Punkt vor Reus an…

BVB-Manager Michael Zorc zu dieser Szene: „Ich weiß gar nicht, ob es da geknistert hat. Klar, Robert hätte gern geschossen. Wir haben aber einen etatmäßigen ersten Schützen. Und der hat das Recht zu schießen.“

Nach Abpfiff wollte Lewandowski nichts sagen, düste wortlos an allen Journalisten vorbei.

Reus äußerte sich zu der Szene nicht, sagte nur: „Es läuft nicht nur bei mir gut, sondern bei der ganzen Mannschaft, es macht Spaß, wie wir momentan spielen.“

Vor allem einer macht Spaß: Reus selbst! Der Nationalspieler in Zahlen:

► An 13 der letzten 16 BVB-Tore beteiligt.

► Sechs Tore in den letzten vier Liga-Spielen. Neun in den letzten neun Pflichtspielen.

► Gegen Mainz an 15 von 30 Torschüssen beteiligt.

Durch den Sieg ist Dortmund sicher für die Champions League qualifiziert. Und bleibt weiter vor Schalke auf Platz 2.

Trainer Jürgen Klopp zufrieden: „Das war herausragend gut, was meine Truppe heute gemacht hat.“

By | 2014-04-20T02:10:30+00:00 April 20th, 2014|Sport|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment