Schießerei in Frankfurt: Ein Toter und zwei Schwerverletzte

//Schießerei in Frankfurt: Ein Toter und zwei Schwerverletzte

Schießerei in Frankfurt: Ein Toter und zwei Schwerverletzte

Frankfurt/Main –  

Bei Schüssen auf drei Menschen in einem Frankfurter Park ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen. Zwei Männer im Alter von 29 und 33 Jahren wurden am Mittwoch schwer verletzt und kamen in ein Krankenhaus. Ob der 33-Jährige lebensgefährlich verletzt wurde, sei unklar, wie ein Polizeisprecher berichtete. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) war im Einsatz.

Der Täter war zunächst noch flüchtig. Die Polizei suchte in den ersten Stunden nach der Schießerei auch mit einem Hubschrauber nach ihm. Die Hintergründe der Tat seien noch «völlig unklar», sagte der Polizeisprecher. Mehrere Zeugen hätten die Schießerei im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach beobachtet.

Die Leiche lag in dem Park auf einem Fußweg zwischen einem Teich und einem Kinderspielplatz. Die Polizei sperrte das Gelände nach der Schießerei weiträumig ab. Der Tote war mit einer blauen Plane bedeckt. Die Spurensicherung war im Einsatz, laut Polizei begannen umfangreiche Ermittlungen.

Hunderte Schaulustige aus der Nähe versammelten sich schon kurz nach der Tat in dem Park in der Nähe der Leiche. Deshalb sei es schwierig gewesen, mögliche Zeugen zu ermitteln, berichtete die Polizei. Sie hatte von einem Anrufer von der Schießerei erfahren. (dpa/lhe)

By | 2014-04-03T02:33:57+00:00 April 3rd, 2014|Rhein-Main|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment