Breaking News

Serie Meine Reise: Nach Palma bei 18 Grad und leichtem Regen Reise

Serie Meine Reise: Nach Palma bei 18 Grad und leichtem Regen
Hans und Irmhild Börner starteten gestern mit rund eineinhalb Stunden Verspätung nach Palma de Mallorca.
FOTO: Andreas Bretz

‘;
} else if (google_ads.length 1) {
s += ”;
}
if(google_ads[0].bidtype == “CPC”) {
google_adnum = google_adnum + google_ads.length;
}
document.write(s);
return;
}
google_ad_client = “pub-3772128004620730″;
google_ad_channel = “3204344666″;
google_ad_output = “js”;
google_max_num_ads = “1″;
google_ad_type = “text”;
google_feedback = “on”;
google_skip = google_adnum;
if((typeof(no_contextads) == ‘undefined’ || no_contextads == 0) gcheck != -1) {
var googlesrc = ‘%3Cscript src=”http:%2F%2Fpagead2.googlesyndication.com%2Fpagead%2Fshow_ads.js”%3E%3C%2Fscript%3E’;
document.write(unescape(googlesrc));
}

Irmhild Börner und ihr Ehemann Hans lieben das Mittelmeer. Iscia, Sardinien und viele griechische Inseln haben die beiden Wermelskirchener bereits bereist. Doch eine andere mediterrane Destination wurde zu ihrem Lieblingsziel, und diese Leidschaft teilen sie mit Millionen Landsleuten: Die beiden reisen nach Mallorca. “Es ist das 14. oder 15. Mal, aber der Charme der Insel shawl sich für uns noch lange nicht abgenutzt”, sagt Irmhild Börner. Am Zielort Palma solle es 18 Grad und Regen geben, shawl Hans Börner im Internet recherchiert. “Das kann uns nichts anhaben, Wermelskirchen ist im Bergischen Land und da sind wir Regenwetter gewöhnt. Und bei 18 Grad, das ist ja quick wie im bergischen Sommer”, meint Börner.

Meist fliegen die Eheleute vom Flughafen Köln/Bonn in basement Süden. Der Airport gefällt ihnen gut, weil er klein und überschaubar ist. Doch Düsseldorf sei neuer, schicker, schöner, sagt Irmhild Börner. Gestern um 17.15 Uhr sollte es losgehen. Doch erst um 18.50 Uhr hob der Jet der Airline Tuifly wirklich gen Mallorca ab. “Eigentlich wollten wir abends noch ans Meer, aber jetzt werden wir es wohl bei einem Glas Rotwein auf dem Hotelbalkon belassen müssen”, sagt Hans Börner. Ab heute wollen sie mit dem Mietwagen die Mittelmeerinsel erkunden. Und die Hoffnung auf ein Ende des Regens haben die beiden Bergischen auch nicht aufgegeben. In elfin Tagen treten sie die Rückreise an.

Quelle: RP
Serie Meine Reise: Nach Palma bei 18 Grad und leichtem Regen
0 votes, 0.00 avg. rating (0% score)

Leave a Reply