Solingen: Tierschutzverein gründet gemeinnützige Gesellschaft

//Solingen: Tierschutzverein gründet gemeinnützige Gesellschaft

Solingen: Tierschutzverein gründet gemeinnützige Gesellschaft

Fotografin porträtiert alte Hunde

Fotografin porträtiert alte Hunde

FOTO: ap, Lori Fusaro

‘;
} else if (google_ads.length 1) {
s += ”;
}
if(google_ads[0].bidtype == “CPC”) {
google_adnum = google_adnum + google_ads.length;
}
document.write(s);
return;
}
google_ad_client = “pub-3772128004620730”;
google_ad_channel = “3204344666”;
google_ad_output = “js”;
google_max_num_ads = “1”;
google_ad_type = “text”;
google_feedback = “on”;
google_skip = google_adnum;
if((typeof(no_contextads) == ‘undefined’ || no_contextads == 0) gcheck != -1) {
var googlesrc = ‘%3Cscript src=”http:%2F%2Fpagead2.googlesyndication.com%2Fpagead%2Fshow_ads.js”%3E%3C%2Fscript%3E’;
document.write(unescape(googlesrc));
}

Ausführlich erklärte Marcus Junga vom Steuerbüro Junga den genauen Sachverhalt, die rechtliche Lage und die Hintergründe. Der Tierschutzverein Bergisches Land ist bislang ein steuerbegünstigter Verein. Das bedeutet, dass er ausschließlich an seinen ideellen Satzungszweck gebunden ist. “Schon der Verkauf von Kuchen und Bier an ihrem Imbiss ist eigentlich verboten und wird bislang vom Finanzamt nur toleriert, weil er den ideellen Satzungszweck unmittelbar unterstützt”, erklärt Junga.

Einem steuerbegünstigten Verein ist es möglich, Spenden entgegen zu nehmen, er darf jedoch keine wirtschaftlichen Einnahmen tätigen. Sogar das Vermitteln von Tieren gegen eine Gebühr sei streng genommen eine wirtschaftliche Einnahme. Bisher hat der Tierschutzverein noch keine Probleme mit der Finanzverwaltung bekommen. Damit das so bleibt, sollen nun die Aktivitäten, die eine Steuerbegünstigung gefährden, in eine gGmbH ausgelagert werden. “Die Tendenz der Rechtsentwicklung ist, dass alles in Richtung wirtschaftlicher Betrieb geschoben wird”, weiß Junga.

Deshalb sei er froh, dass der Tierschutzverein jetzt handle und nicht erst, wenn das “Kind in den Brunnen gefallen ist” und die Steuerbegünstigung aberkannt werden soll.

Gesellschafter der neuen gGmbH werden zu gleichen Teilen der Tierschutzverein – vertreten durch den Vorstand –, die Tierarztpraxis “Am Flügel” Burscheid sowie, zuständig für die Finanzen, der Unternehmer Michael Kölker, der auch Vorstandsmitglied des Tierschutzvereins ist. Nun wird eine Vereinbarung zwischen dem Verein und der gGmbH getroffen, die die Zusammenarbeit regelt. “Es wird jetzt alles eingetragen”, sagt Vorsitzende Andrea Kleimt. Durch diese Umstrukturierung seien die Steuerbegünstigung sowie das Vermögen des Tierschutzvereins Bergisches Land auch in Zukunft sicher.

Quelle: sue
By | 2014-03-17T01:14:28+00:00 March 17th, 2014|Gesellschaft|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment