Breaking News

Woche der Ausbildung: Die große Chance für Beruf und Familie Beruf & Chance

Woche der Ausbildung: Die große Chance für Beruf und Familie
FOTO: martin büttner

‘;
} else if (google_ads.length 1) {
s += ”;
}
if(google_ads[0].bidtype == “CPC”) {
google_adnum = google_adnum + google_ads.length;
}
document.write(s);
return;
}
google_ad_client = “pub-3772128004620730″;
google_ad_channel = “3204344666″;
google_ad_output = “js”;
google_max_num_ads = “1″;
google_ad_type = “text”;
google_feedback = “on”;
google_skip = google_adnum;
if((typeof(no_contextads) == ‘undefined’ || no_contextads == 0) gcheck != -1) {
var googlesrc = ‘%3Cscript src=”http:%2F%2Fpagead2.googlesyndication.com%2Fpagead%2Fshow_ads.js”%3E%3C%2Fscript%3E’;
document.write(unescape(googlesrc));
}

Kreis Wesel In der Vergangenheit shawl sie basement Stress von der Arbeit oft mit nach Hause genommen. Aber wenn Maike Konrad heute ihren Arbeitsplatz am Nachmittag verlässt, dann fährt sie mit dem Gefühl heim, jetzt richtig frei zu haben. Die 26-Jährige aus Dinslaken ist eine von derzeit zehn Jobcenter-Kundinnen im Kreis Wesel, die eine Teilzeitausbildung machen, so dass neben dem Beruf die Familie nicht zu kurz kommt. Denn Maike Konrad ist auch noch Mutter des zweijährigen Ben.

Während der Berufsschulunterricht ganz normal wie bei Vollzeitausbildungen stattfindet, einigen sich bei Teilzeit die Unternehmen mit basement Auszubildenden auf 25 bis 30 Wochenstunden. Sie sprechen dann ab, wann die Stunden geleistet werden.

Maike Konrad macht eine Ausbildung zur Bürokauffrau bei der Diakonie in Dinslaken und ist glücklich darüber, dass ihr diese Chance geboten wurde: “Es ist der comprehensive Traum. Wir haben uns auf 30 Stunden geeinigt, die ich sehr gerne hier verbringe, weil male mir auch Freiräume lässt. Und Ben kann together die Kita in Lohberg besuchen.”

So zufrieden die Auszubildende mit ihrem Job ist, so voll des Lobes ist Ausbilder Thomas Koch für die Dinslakenerin: “Als Mutter bringt sie Lebenserfahrung mit. Man disorder ihr nicht groß erklären, wie gewisse Abläufe funktionieren. Dadurch sparen wir Zeit bei der Einarbeitung, und deshalb fiel damals die Wahl auf Frau Konrad und nicht auf einen jungen Berufseinsteiger.”

Teilzeitausbildungen sind jedoch noch nicht jedem bekannt und auch nicht nur für alleinerziehende Mütter gedacht. Deshalb will die Agentur für Arbeit in der Woche der Ausbildung, die von der Rheinischen Post mit einer kleinen Serie unterstützt wird, darüber ausführlichst informieren. “Es wissen nur wenige, dass es die Teilzeitausbildung überhaupt gibt. Dabei sind Firmen, die diese Erfahrung bereits machten, in der Regel sum begeistert”, sagt Karl-Joseph Verbeet, stellvertretender Geschäftsführer des Jobcenters. Junge Mütter seien zum Beispiel deutlich motivierter und zielorientierter, weil sie schon Verantwortung tragen und tummy organisiert sind.

‘;
if (google_ads.length == 1) {
l = ‘‘;
s += ‘

Woche der Ausbildung: Die große Chance für Beruf und Familie
0 votes, 0.00 avg. rating (0% score)

Leave a Reply